Home
16. September 2013
Mit Anschwung geht es weiter

Der Kulturelle Bildungsverbund Parkviertel wird die nächsten Jahre fortgeführt. Das ist das Ergebnis eines Treffens der Einrichtungsleiterinnen und -leiter mit der ATZE Theaterpädagogik und dem Kulturamt Mitte, welches mit Unterstützung der Iniiative ANSCHWUNG zum Beginn des neuen Schuljahres stattfand. Nach vorläufigen Aussagen sichert der Bezirk Mitte den Verbund mit einer weiteren finanziellen Förderung erst einmal für zwei Jahre.
Unter den neuen finanziellen Vorraussetzungen wird sich der Verbund ab 2014 neu strukturieren. In Zukunft wird das organisatorische Rückgrat in den Einrichtungen gebildet und der Verbund mit Hilfe eines Steuerungsgremiums vernetzt. Die bisherige zentrale Organisation durch die ATZE Theaterpädagogik fällt ab 2014 weg, das ATZE bleibt aber als Einrichtung im Verbund. In diesem Zuge haben sich leider die Anna-Lindh Grundschule und die Kita Seestraße aus dem Verbund verabschiedet (wie auch die Kita Pfiffikus).

Ab Herbst wird die Arbeit in den verbliebenden 5 Kitas bis zum Ende des Jahres wieder aufgenommen, um einen Impuls für die Arbeit im neuen Jahr zu geben. Einen weiteren Impuls mit Theaterarbeit soll es in den 4 Schulen geben. Ab 2014 wird sich der Verbund für Kulturarbeit im weiteren Sinne öffnen, die Theaterarbeit wird neben den Bildenden Künsten, Musik etc. in der Projektlandschaft im Parkviertel vertreten sein. Es wird also eine spannende Zeit mit tollen Projekten in den nächsten Jahren für die Zukunft unserer Kinder im Parkviertel!






↑ nach oben ↑